Download

RUHANI SATSANG

WER DIE FALSCHEN NACHFOLGER VON KIRPAL SINGH SIND

Liste und Motivationen in Kürze.
Please note that this site only contains documented facts.
Wenn Sie auf die Nummer der Fußnote klicken, führt Sie dies zu dem entsprechenden Dokument.

Dokument #8

MANGEL AN ERFAHRUNGEN BEI DER VON GURU RAJINDER SINGH GEGEBENEN „INITIATION“ – ZWEI BRIEFE

Thessaloniki (Griechenland) 13 Juli 2012

Ich war auf einer Konferenz des indischen Gurus anwesend, der sich selbst als Seine Heiligkeit Sant Rajinder Singh vorstellt. Die Konferenz wurde in Thessaloniki am Nachmittag des 14.Juni 2012 in der Halle des Grand Hotel Palace abgehalten. Die Initiation war danach. Nach dem Vortrag, der ins Griechische übersetzt wurde, schloss ich mich denen an, die von dem Guru die Initiation in Sant Mat erhalten wollten. Uns wurden die Anweisungen für die Initiation gegeben und ein Mantra von fünf Worten, und wir setzten uns zur Meditation nieder.
Ich erhielt keinerlei Erfahrung des spirituellen Lichtes oder Tones, und dasselbe passierte meinen anderen Freunden, die bei der Initiation anwesend waren. Ich hätte diese Tatsache gerne ausgedrückt, aber Guru Rajinder fragte nicht nach, was wir gesehen oder gehört hatten. (1)
Im Gegensatz zu dem, was ich in den Büchern über Sant Mat von Meister Sant Kirpal Singh gelesen habe, erhielten wir keine Erfahrungen, und wir brachen alle Kontakte mit der Schule von Rajinder Singh ab.

                                                                                 Nikos Dedes – Thessaloniki (Griechenland)


***


Mailand (Italien) 30 September 2012

Ich las im Internet den Brief von Nikos Dedes aus Thessaloniki und ich muss sagen, dass ich die gleiche Erfahrung hatte. Am Sonntagnachmittag, dem 17. Juni 2012, ging ich, um an einer Konferenz des indischen Gurus Rajinder Singh teilzunehmen, der sich als Nachfolger von Darshan vorstellt und der ein Enkel des Meisters Kirpal Singh ist. Die Konferenz wurde in einer großen Halle des Atahotels Quark, im Süden von Mailand, abgehalten. Nach der Konferenz wurde eine Initiation angesetzt.
Der Vortrag des Gurus wurde für die große Zuhörerschaft, die anwesend war, übersetzt. Am Ende des Vortrags wurden diejenigen, die daran interessiert waren, eingeladen, zu bleiben, um die Anweisungen für die Initiation zu erhalten. Von der großen Zuhörerschaft blieben nur einige Dutzend Personen übrig. Ich entschied mich, auch zu bleiben, obwohl ich keine besondere Anziehung zu Guru Rajinder Singh empfand.
Nachdem die Instruktionen für die Initiation übermittelt worden waren, wurde uns ein Mantra der fünf Namen gegeben, um sie während der Meditation zu wiederholen. Dann erhielten wir die Anweisungen für die praktische Meditation. Und jeder Anwesende meditierte auf die Vision des Lichtes und hörte auf den Ton. Ich muss sagen, dass ich während der beiden Sitzungen kein Licht sah und keinen Ton hörte. Auf jeden Fall fragte Guru Rajinder nicht ab, was wir sahen und hörten, und das war das Ende. Es wurde uns ein Formblatt gegeben, um einzutragen, welche Erfahrungen wir erhalten hatten. Da ich nichts gesehen oder gehört hatte, füllte ich es nicht aus. (1)
Uns wurde sogar eine Notiz gegeben, die uns einlud, uns den Versammlungen der kleinen Gruppe von Rajinder in Mailand anzuschließen, und eine Notiz mit den fünf Namen. Nach den enttäuschenden Ergebnissen dieser Sitzung ging ich niemals zu diesen Versammlungen, und meine Freunde, die auch nichts gesehen oder gehört hatten, taten das Gleiche. Ich glaube, dass nach solch enttäuschenden Resultaten sehr wenige oder niemand von den neuen „Initiierten“ hinging.

                                                                                 Sergio Biavati – Mailand (Italien)


***


Bemerkungen zu den zwei Briefen.

(1) Am Ende jeder Initiationssitzung befragte der Große Meister Sant Kirpal Singh alle neuen Initiierten laut, was sie gesehen und gehört hatten, und wenn sie nichts gesehen oder gehört hatten, nahm er sie sofort beiseite und gab ihnen eine Sitzung und eine Erfahrung. Guru Rajinder war jedoch sehr umsichtig, all dies nicht zu tun, denn es ist offensichtlich, dass die Fähigkeit, spirituelle Erfahrungen zu vermitteln, nicht zu seiner Kompetenz gehört.
In dem Buch Spirituelles Elixier von Kirpal Singh (Kapitel, „Die Notwendigkeit des Meisters und seine Aufgaben“) finden wir: Frage. Es gibt viele selbst ernannte Meister. Wie kann man einen Wahren Meister erkennen? Antwort. Seine wahre Befähigung liegt in Seiner Fähigkeit, dem Initiierten eine Ersthand Erfahrung zu geben, indem Er das innere Auge öffnet, um das Licht Gottes zu sehen, und das innere Ohr, um die Stimme Gottes, das Tonprinzip, zu hören.